Aktuelle Projekte

Laufende und für 2019 geplante Projekte

Mit einem grossen Herz und einer starken Hand tragen wir die aufgehende Sonne hinaus zu den ärmsten Indios der Hochanden Perus
 

Eine gesundheitsschonende und nachhaltige Kochstelle



In den weit abgelegenen Bergdörfern sind viele Menschen krank. Ihre Hütten bestehen aus einem einzigen Raum und als Küche dient eine offene Holz-Feuerstelle. Vor allem die Mütter und kleinen Kinder leiden sehr, da sie den ganzen Tag den Rauch und Russ einatmen. Wir wollen gemeinsam mit den Indios Kochstellen bauen, wo weder Rauch noch Russ entsteht und die erst noch viel effizienter sind, das heisst, weniger Holz benötigen. Wir werden das Material besorgen und in die abgelegenen Bergdörfer transportieren. Durch uns engagierte Fachkräfte werden die Indios vor Ort instruieren und gemeinsam mit ihnen die neuen Küchen bauen. Erst wenn alles funktioniert, werden wir uns wieder zurückziehen.

Ein warmes Zuhause im Gebirge der Hochanden, um den Winter zu überleben



Durch den Klimawandel wird es in den höchsten bewohnten Gegenden der Anden bis zu -15 C° im Winter. Die Hütten der Indios sind weder isoliert noch dicht. Kranke, alte oder sonst geschwächte Menschen haben nur wenig Chance, den Winter zu überstehen. Und da es keine Ställe gibt, müssen die Tiere auch bei diesen eisigen Temperaturen draussen leben. Viele der Tiere erfrieren im Winter und die Indios des Hochanden-Gebirges verlieren das Einzige, was sie noch besitzen. Unser Ziel ist es, diese Indios mit Material und Wissen zu versorgen, damit sie ihre Hütten isolieren und auch einen Stall für ihre Tiere bauen können.

Weitere aktuelle Projekte

Bewirtschaften von Avocado-Bäumen

In Kooperation mit einem ortsansässigen Unternehmen werden Avocados angebaut mit dem Ziel, dass der Erlös durch den Verkauf der Avocados langfristig die Projekte von INDIAN FOR EVER unterstützt..

Medizinische Versorgung

Bei älteren Personen der Landbevölkerung der Hochanden sind Hörprobleme und Fussprobleme weit verbreitet. INDIAN FOR EVER organisiert und finanziert medizinische Untersuchungen und erste Behandlungen bei Hörproblemen sowie auch im Bereich der Podologie. Die Untersuchungen und Behandlungen werden durch Fachärzte durchgeführt.

Biologischer Ackerbau

INDIAN FOR EVER unterstützt die Indio-Bauern der Hochanden Perus im traditionellen, biologischen Ackerbau. Es führt Weiterbildungen durch, berät die Bauern vor Ort und stellt ihnen wertvolles Saatgut zur Verfügung. Dadurch haben die Indio-Bauern die Möglichkeit, die wertvollsten traditionellen Lebensmittel, die in gewissen Gebieten durch viel weniger nährstoffreiche Nahrungsmittel vom Markt verdrängt wurden, für ihre eigenen Familien wieder anzupflanzen und gewinnbringend auf dem Markt zu verkaufen.

Wasserleitungen

In den Hochanden ist in vielen Gebieten der Ackerboden zwar vorhanden, aber es fehlt am Wasser. Ist man jedoch alleine auf den Regen angewiesen, ist der Ackerbau nur sehr eingeschränkt möglich. Vieles wächst gar nicht oder verdorrt in der Trockenperiode. INDIAN FOR EVER unterstützt den Bau und Unterhalt von Wasserleitungen, damit die Indiobauern Ackerbau betreiben und ihre Familien ernähren können.
 

Helfen Sie mit!