Der Bau des Schulheims WAYNA INTI ist für Indian for ever ein wichtiger Meilenstein, um die Eigeninitiative und das Selbstvertrauen der Indianer Südamerikas zu fördern.

WAYNA INTI – ein einzigartiges Projekt

Das Schulheim WAYNA INTI von Limatambo, Cusco, Peru, beschreitet einen ganz neuen und einzigartigen Weg. Schuldirektoren, Hilfsorganisationen und Gemeinden von weit weg besuchen unser Schulheim, um sich zu informieren.

Was macht WAYNA INTI einzigartig?

  • Das Schulheim ist politisch und religiös unabhängig und wird zu 100% durch den Verein Indian for Ever finanziert.
  • Aufgenommen werden nur die ärmsten Indiokinder, die sonst keine Chance für eine Ausbildung hätten.
  • Das Schulheim wird vor Ort zu 100% durch einheimische Indios geleitet.
  • Die Hälfte der Kinder von WAYNA INTI sind Mädchen. – In den Anden Perus ist der Prozentsatz der Indio-Mädchen vom Lande, die einen Schulabschluss machen, bei 2 bis 3%.
  • Die Hauptsprache in WAYNA INTI ist Quechua, die Muttersprache der Indios.
  • Die alten Inka-Traditionen werden natürlich in den Alltag integriert.
  • Die Eltern sind in den Alltag von WAYNA INTI integriert und helfen aktiv, die gemeinsamen Ideen umzusetzen.